Unternehmen / 100 Jahre Hülsenproduktion

Ihre Produktanfrage
  • Unternehmen_01.jpg
  • Unternehmen_02.jpg
  • Unternehmen_04.jpg
  • Unternehmen_05.jpg
  • Unternehmen_03.jpg
  • Unternehmen_06.jpg

Ende des 19. Jahrhunderts begann auch in der Oberlausitz die industrielle Produktion von Textilerzeugnissen. Der steigende Bedarf der Textilbetriebe an Hülsen, ließ auch einen neuen Industriezweig entstehen, die Textilhülsenfertigung.

Chronik

  • 1906 - begann unter der Firmenbezeichnung Gebr. Hübner die maschinelle Textilhülsenproduktion
  • 1911 - Bau der Papierhülsenfabrik durch Alfred Hübner (Alfred Hübner GmbH)
  • 1920 - erfolgte die Übernahme der Papierhülsenfabrik durch Oskar Lehnert (Papierhülsen - und Spulenfabrik GmbH Zittau - Eckartsberg Sa., Inhaber Oskar Lehnert))
  • 1926 - Oskar Lehnert ging in Ruhestand und verkaufte seine Anteile an Martin Fritsche (Papierhülsen - und Spulenfabrik GmbH Zittau - Eckartsberg Sa., Inhaber Martin Fritsche)
  • 1936 - Auflösung der GmbH und Gründung einer Kommanditgesellschaft ( Papierhülsen - und Spulenfabrik Martin Fritsche KG, Zittau  - Eckartsberg Sa.)
  • 1949 - Enteignung und Übergang in Volkseigentum (VEB Papierverarbeitung Zittau)
  • 1990 - Betrieb unter Treuhandverwaltung (Papierverarbeitung Zittau GmbH)
  • 1991 - Kauf des Unternehmens und Gründung der Eckartsberger Papierverarbeitung GmbH durch Rainer Gubisch
  • 2006 - 100 Jahre mechanische Hülsenproduktion in Eckartsberg
  • 2009 - Erweiterung des Standortes durch Inbetriebnahme einer Kantenschutzmaschinen zu Herstellung von Winkelprofilen aus Hartpapier
  • 2010 - Übernahme einer Scheibenspulenproduktionsstätte und Verlagerung der Produktion nach Eckartsberg
  • 2011 - Erweiterung und Ausbau der Spulenproduktion
  • 2012 - Neubau einer Lagerhalle am Standort Eckartsberg